Lakers verloren ihre Unschuld

15. November 2008, 11:17
posten

Erste Saisonniederlage des Teams um Kobe Bryant gegen Detroit - 95:106 nach zuletzt sieben Siegen in Folge - Auch Meister Boston verlor

Los Angeles - Die Los Angeles Lakers haben am Freitag in der NBA als letztes Team ihre erste Saisonniederlage kassiert. Der Finalist der vergangenen Saison musste sich in seinem achten Saisonspiel den Detroit Pistons zu Hause 95:106 geschlagen geben. Der erst vor zehn Tagen nach Detroit gewechselte Superstar Allen Iverson führte die Pistons mit 25 Zählern an. Rasheed Wallace erzielte ebenfalls 25 Punkte und 13 Rebounds.

"Dafür haben sie mich nach Detroit geholt. Wir haben ein rundum gutes Spiel gemacht", erklärte Iverson. Selbst eine von Superstar Kobe Bryant angeführte Aufholjagd der Lakers im Schlussviertel blieb unbelohnt. Der wertvollste Spieler ("MVP") der vergangenen Saison erzielte 12 seiner 29 Punkte im finalen Abschnitt. Die Trefferquote des 30-Jährigen war mit 12 von 30 verwerteten Versuchen aus dem Feld (40 Prozent) allerdings mäßig.

Eine Niederlage setzte es auch für den Meister - die zweite der Saison. Die Boston Celtics unterlagen Iversons Ex-Team, den Denver Nuggets, zu Hause 85:94. Chauncey Billups und Carmelo Anthony erzielten jeweils 18 Punkte für die Nuggets. Trotz der jüngsten Misserfolge führen die Vorjahres-Finalisten ihre jeweiligen Conferences weiter an - die Lakers den Westen mit 7:1, die Celtics den Osten mit 8:2 Siegen. (APA/Reuters)

Share if you care.