Keine Vorschusslorbeeren von Fidel

15. November 2008, 09:01
41 Postings

Castro: Erwarte kaum Änderungen unter Präsident Obama - "Die Geschichte der Menschheit lehrt etwas anderes"

Havanna - Der frühere kubanische Staatschef Fidel Castro erwartet vom neuen US-Präsident Barack Obama keinen durchgreifenden Politikwechsel. Viele Menschen glaubten zwar, dass ein Führungswechsel die USA toleranter und weniger kriegerischen machen würde, doch sei die Annahme naiv, dass ein Einzelner das zum Besseren wende, was über Jahrzehnte angerichtet worden sei, schrieb Castro in einem im Internet verbreiteten Artikel. "Die Geschichte der Menschheit lehrt etwas anderes."

Obama hatte im Wahlkampf die Hoffnung auf ein besseres Verhältnis zu Kuba geäußert. Er strebe einen Dialog mit der Führung in Havanna und Lockerung bei dem vor 46 Jahren verhängten Handelsembargo an. Vor der Präsidentenwahl hatte der 2006 aus dem Amt geschiedene Castro Obama als intelligenten und menschlichen Politiker bezeichnet. (APA/Reuters)

 

Share if you care.