Erleichterung in Lustenau

14. November 2008, 21:11
posten

Austria setzte sich mit 2:1-Erfolg gegen Leoben aus der Abstiegszone ab, Steirer nun Vorletzte

Lustenau - Austria Lustenau hat dank eines verdienten 2:1-(1:0)-Heimerfolgs gegen den DSV Leoben in der 17. Runde erstmals in dieser Saison die Abstiegszone der ADEG-Erste Liga verlassen. De Oliveira (33.) und Daniel Sobkova (61.) erzielten die Treffer für die spielbestimmenden Vorarlberger, den Steirern gelang durch Gernot Suppan (59.) nur der kurzzeitige Ausgleich. Die Lustenauer Austria (20 Punkte) überholte dank dem sechsten Saissonerfolg, dem zweiten in Serie, nicht nur die nun elftplatzierten Donawitzer (18), sondern zogen auch an Aufsteiger Grödig (18) vorbei auf Rang neun.

Vor 3.200 Zuschauern im Reichshofstadion erwiesen sich die Hausherren in einer Partie zweier am Dienstag siegreicher Mannschaften als spielbestimmend. Nachdem der agile Sobkova zweimal angeklopft hatte, sorgte De Oliveira mit einem von Leoben-Verteidiger Friess abgefälschten Schuss für die fällige Lustenauer Führung. Leoben wachte erst nach der Pause auf, nachdem Rauter die Latte getroffen hatte, staubte Suppan zum 1:1 ab. Der Schock währte bei den Vorarlbergern jedoch nicht lange: Sobkova traf mit einem platzierten Volley-Schuss nur zwei Minuten später zum umjubelten Siegestreffer. (APA)

SC Austria Lustenau - DSV Leoben 2:1 (1:0). Lustenau, Reichshofstadion, 3.200, SR Schmid.

Torfolge: 1:0 (33.) De Oliveira, 1:1 (59.) Suppan, 2:1 (61.) Sobkova

Lustenau: Morscher - T. Riedl, Pöllhuber, Kampel, Bolter - Salomon (91. Kirchmann), Dürr, Leitgeb, Sobkova (79. Djuricic) - De Oliveira, Günes (59. Sulimani)

Leoben: Pösendorfer - Stadler (63. Hiden), Friess (85. Tosun), Muhr, Rinnhofer - Rauter, Säumel, Sekic, Suppan (75. Alar) - Fröschl, Pavlov

Gelbe Karten: Keine bzw. Fröschl, Muhr, Säumel

 

 

Share if you care.