St. Pölten lässt Punkte liegen

14. November 2008, 21:08
1 Posting

Niederösterreicher präsentierten sich bei 1:1 gegen Vöcklabruck farblos

St. Pölten -  Aufsteiger St. Pölten hat nach dem 0:2 bei FC Lustenau auch in der 17. Runde der Ersten Fußball-Bundesliga am Freitag enttäuscht. Zu Hause mussten sich die Niederösterreicher gegen den Abstiegskandidaten Vöcklabruck mit 1:1 (1:0) zufriedengeben und liegen damit drei Punkte hinter Tabellenführer Admira. Gewinnt am Samstag Wr. Neustadt, würde der Rückstand auf die Spitze auf vier Zähler anwachsen. Die Oberösterreicher sind in der Fremde zwar weiter sieglos, konnten aber das vierte Auswärts-Remis erspielen.

Wojtanowicz brachte in der 24. Minute die Hausherren mit 1:0 in Führung, allerdings befand Schiri Braunschmidt den Treffer wegen Abseitsverdachts erst nach Rücksprache mit seinem Assistenten für regelkonform. Zuvor hatten freilich Steiner und Obermair zwei gute Möglichkeiten für die Gäste vergeben, die eine Partie mit wenig spielerischen Höhepunkten erst offen hielten, im Finish sogar optisch überlegen waren.

Lange Zeit schien es so, als könne Vöcklabruck die Schwächen St. Pöltens, das mit neu formierter Innenverteidigung antrat, aber nicht ausnützen. Erst in der 87. Minute erlöste Stanisavljevic die Oberösterreicher: Nach einem Schnitzer seiner Vorderleute ließ Goalie Vollnhofer den harmlosen Schuss passieren. (APA)

SKNV St. Pölten - FC Vöcklabruck Endstand 1:1 (1:0). Voithplatz, 1.700, SR Braunschmidt.

Torfolge: 1:0 (25.) Wojtanowicz, 1:1 (87.) Stanisavljevic

St. Pölten: Vollnhofer - Shemo, Nentwich, Speiser, Derin - Gruberbauer (57. Ambichl), Fallmann, Thürauer (78. Gradinger), Unterhuber (66. Brandl) - Sadovic, Wojtanowicz

Vöcklabruck: Feuerfeil - Salvatore, Winsauer, T. Winkler, Riedl - Hackinger (46. Stanisavljevic), Obermair (62. Mendy), Feichtinger, Steiner - Falk (58. Rottensteiner), Djokic

Gelbe Karten: Wojtanowicz, Fallmann, Derin bzw. Falk, Obermair

 

 

Share if you care.