knackpunkt

14. November 2008, 21:01
3 Postings

es muss einem auffallen, man kann es nicht übersehen ...

es muss einem auffallen, man kann es nicht übersehen, wir
leben im zeitalter des knackpunkts. dass alles einen knackpunkt hat, ist ja noch einzusehen, aber dass dies unentwegt festgestellt wird, ist neu. kein gespräch mehr ohne knackpunkt, keine
verhandlung, keine sitzung die nicht ihren knackpunkt hätte.

in der politik sind alle wege mit knackpunkten gepflastert, alles strebt auf knackpunkte zu, im knackpunkt liegt die lösung, im knackpunkt liegt die erlösung. falsch. der knackpunkt ist nur die markierung jenes punkts, der zu knacken ist, an dem es knacken soll. knackt es nicht, hat es am knackpunkt nicht geknackt, sind die knacker ratlos. nicht nur die alten knacker stehen ratlos
vor dem knackpunkt. hat man den knackpunkt übersehen?

im zeitalter des knackpunkts ist gerade dies der knackpunkt.
einfach übersehen? du hast den knackpunkt übersehen! das ist
unverzeihlich. unsere zukunft liegt in den geknackten
knackpunkten. nur der knackpunktknacker hat eine zukunft.
das ist der eigentliche knackpunkt.

(Friedrich Achleitner,DER STANDARD/Printausgabe, 15./16.11.2008)

Share if you care.