"Bildungslücken" Palins ein Scherz

14. November 2008, 17:45
45 Postings

Zwei US- Filmemacher erfanden einen Republikaner, der als Kronzeuge für Palins Bildungslücken auftrat

New York - Sarah Palins angebliche geografische Unkenntnis (Afrika ist kein Kontinent, sondern ein Staat) war eine Scherz-Aktion. Eitan Gorlin und Dan Mirvish, zwei US-Filmemacher, erfanden einen Republikaner namens Martin Eisenstadt, der als Kronzeuge für Palins Bildungslücken auftrat. Gerüchte darüber hatten Berichte über innere Spannungen bei den Republikanern begleitet. Insbesondere Fox-News widmete der Geschichte breiten Raum. Der Sender stand auch nach der Enttarnung Eisenstadts hinter seinen Berichten. (red, DER STANDARD, Printausgabe, 15.11.2008)

Share if you care.