USA wollen visafreie Reisemöglichkeiten erweitern

14. November 2008, 16:56
posten

Kreis der Länder soll bis zum Amtsantritt von Barack Obama erneut vergrößert werden

Die USA wollen noch vor dem Regierungswechsel in Washington den visafreien Reiseverkehr mit EU-Ländern ausweiten. Von Montag an können Bürger aus Tschechien, Estland, Ungarn, Lettland, Litauen und der Slowakei sowie aus Südkorea ohne Visum in die USA einreisen. Die Regierung in Washington sei aber bemüht, den Kreis der Länder bis zum Amtsantritt von Präsident Barack Obama im Jänner zu vergrößern, sagte Jackie Bednarz vom US-Heimatschutzministerium. Es sind dies Polen, Griechenland, Bulgarien, Zypern, Malta und Rumänien.

Online-Registrierung ab Jänner

Bisher können Bürger aus 27 Ländern ohne Visum in die USA einreisen. Vom 12. Jänner an ist allerdings eine Registrierung über das Internet erforderlich. Wenn die elektronische Einreiserlaubnis verweigert wird, müssen Reisewillige ein Visum beantragen. Bednarz zufolge wurden in einem Pilotprojekt 99,6 Prozent aller über das Internet eingereichten Einreiseanträge genehmigt. (APA/Reuters)

Share if you care.