ORF Kärnten verkauft DVD mit Haider-Begräbnis

14. November 2008, 16:00
22 Postings

Landesdirektor Haslitzer: "Hatten enorm viele Anfragen" - Claudia Haider ließ Namen ihres Mannes schützen

Seit einigen Tagen kann man beim ORF-Landesstudio Kärnten eine Doppel-DVD mit den Begräbnisfeierlichkeiten für den am 11. Oktober bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommenen Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider käuflich erwerben. ORF-Landesdirektor Willy Haslitzer begründete die Herausgabe der DVD mit der großen Nachfrage: "Wir hatten enorm viele Anfragen, daher haben wir uns entschlossen, die DVD zu machen", erklärte er.

Der Erlös aus dem Verkauf - eine Doppel-DVD kostet 20 Euro zuzüglich 2,90 Euro Versandspesen - wird der Aktion "Licht ins Dunkel" zugutekommen. "Das wird mit Sicherheit einen namhaften Betrag ergeben", sagte Haslitzer. 3.000 Stück wurden produziert, aufgrund der Nachfrage in den ersten Tagen rechnet man damit, dass der gesamte Bestand verkauft wird. Für das Geld erhält man 196 Minuten und 39 Sekunden Laufzeit mit der kompletten Aufzeichnung der Trauerfeiern, angereichert mit Bildern aus Haiders Leben unter dem Motto "Licht und Schatten". Den Abschluss der DVD 2 bildet eine Aufnahme des Männerdoppelsextetts Klagenfurt mit Haider als Solisten.

Claudia Haider ließ Namen ihres Mannes schützen

Da der Erlös einem karitativen Zweck zugeführt wird, hat auch die Witwe Haiders keine Einwände. Hingegen verwahrt sie sich dagegen, dass mit dem Namen ihres Mannes Geschäfte gemacht werden. "Das ist auch der Hauptgrund, warum ich den Namen habe schützen lassen", erklärte. Die Verwendung von Namen und Fotos für kommerzielle Zwecke bedarf nunmehr der Genehmigung der Witwe. Der beantragte Schutz sieht mehrere Klassen vor. Ohne ihr Placet dürfen weder Veranstaltungen mit dem Namen Jörg Haider geführt werden noch Druckerzeugnisse, Kleidung oder Kappen, um nur einige Beispiele zu nennen.

Auch Wahlplakate - immerhin steht im Frühjahr 2009 die Kärntner Landtagswahl an - sind ohne Zustimmung der Witwe nicht mehr möglich. Auf die Frage, ob sie dem Kärntner BZÖ genehmigen würde, mit Namen bzw. Foto ihres verstorbenen Mannes Wahlwerbung zu machen, meinte sie: "Das wird zum gegebenen Zeitpunkt zu entscheiden sein." (APA)

Share if you care.