Der Schlaf des Gerechten

13. November 2008, 19:38
3 Postings

"Lauere nicht als ein Gottloser auf das Auto des Gerechten, verstöre seine Ruhe nicht"

"Lauere nicht als ein Gottloser auf das Auto des Gerechten, verstöre seine Ruhe nicht", steht in der Bibel geschrieben. Vielleicht mit "Haus" statt mit "Auto", aber egal, so manches "Auto" ist auch nur ein Häusl. Den Schlaf des Gerechten schläft unser Wurm prinzipiell, denn mit fünf Monaten und zwei Wochen besteht sein bisher schlimmster Verstoß gegen die Ordnung darin, dass er in jeder Wohnung auf verfügbare Kabel zurobbt, um diese vollzusabbern.

Anders sieht es mitunter aus, wenn Buben älter werden und die legale Berechtigung erlangen, zwei Tonnen Stahl und Plastik durch die Gegend zu kutschieren. Vielen ist nicht klar, welche Verantwortung sie damit übernehmen.

Etwa dem jungen Mann, der unlängst mit seinem Häusl unserem Wagen über den halben Wiener Gürtel von allen guten Geistern und Göttern verlassen gefährlich knapp auffuhr. Bis ich scharf bremsen musste. Rrrrummms. Des Buben Auto pickte in unserem. Meine Frau bekam fast einen Herzkasper vor - berechtigter - Sorge um den Wurm, der hinten in der Babyschale festgeschnallt saß. Und brunnentief ratzte. Alles verschlief. Seinen ersten Autounfall.

Die gerechte Strafe ereilte den Übel- täter über seine Freundin, die Eigentümerin des Autos. Denn ihr 15 Jahre alter Nissan war übel eingedepscht, während bei meinem Seat nur die Nummerntafelhalterung kaputt war. Sie überschüttete den Buben mit einem Schwall südslawischer Schimpfwörter. Die habe ich als halber Burgenlandkroate halb verstanden, gebe sie aber nicht wieder. Es sind ja auch wache Kinder anwesend. (szem/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 14.11.2008)

Share if you care.