Deutschland: 20 Banken rufen nach Staatshilfe

13. November 2008, 18:07
posten

In Deutschland wollen wesentlich mehr Banken auf das Rettungspaket des Bundes zugreifen als bisher bekannt

München - In Deutschland wollen wesentlich mehr Banken auf das Rettungspaket des Bundes zugreifen als bisher bekannt. Derzeit lägen rund 20 Anträge vor, sagte Staatssekretär Walther Otremba vom deutschen Wirtschaftsministerium am Donnerstag bei einer Tagung des Bayerischen Bankenverbandes in München. Dabei gebe es keinen Schwerpunkt auf öffentliche oder private Banken. "Das ist eine bunte Mischung." Die Namen der Banken nannte er aber nicht.
Bekannt geworden waren bisher die Namen einiger Institute wie die Commerzbank und der Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate als Kandidaten für das Hilfspaket. Zudem sind die Landesbanken auf öffentliche Kapitalspritzen angewiesen. Nach der HSH Nordbank, der BayernLB und der WestLB schauen sich auch die LBBW, die NordLB und die Helaba die Instrumente des 480 Milliarden Euro schweren Maßnahmenpakets an.
Die Landesbanken begründen dies mit einer veränderten Wettbewerbssituation am Markt. Sie befürchten, gegenüber Instituten, die den Fonds nutzen, ins Hintertreffen zu geraten und bei der Refinanzierung Nachteile zu bekommen. Das Land Schleswig-Holstein als Eigentümer der HSH Nordbank denkt derweil über einen eigenen Stützungsfonds nach dem Vorbild des Bundes-Rettungsschirms für seine Landesbank nach. Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) will sich das Paket intensiv anzuschauen. (red, Reuters, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 14.11.2008)

Share if you care.