Berlusconi fordert rasche Aufnahme der Türkei

13. November 2008, 14:42
80 Postings

Türkei sei ein NATO-Land und spiele eine "sehr wichtige Rolle" im Nahen Osten - Rom werde versuchen, skeptische Staaten zu überzeugen

Izmir - Der italienische Regierungschef Silvio Berlusconi hat sich für einen schnellen Beitritt der Türkei zur Europäischen Union ausgesprochen. Die Türkei sei ein NATO-Land und spiele eine "sehr wichtige Rolle" im Nahen Osten, deshalb sei ihre Aufnahme im Interesse der EU, sagte Berlusconi am Mittwochabend nach einem Treffen mit dem türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan in Izmir. Erdogan befürwortete ebenfalls eine Beschleunigung des Beitrittsprozesses. Die Routine, jedes Jahr nur Gespräche über zwei neue politische Verhandlungskapitel neu zu beginnen, müsse abgeschafft werden, sagte er.

Rom will Skeptiker überzeugen

Berlusconi sagte auf der gemeinsamen Pressekonferenz, die beiden EU-Ratspräsidenten des kommenden Jahres, Tschechien und Schweden, seien "Freunde der Türkei", die den Beitrittsprozess beschleunigen wollten. Rom werde zudem versuchen, noch skeptische Mitgliedsstaaten von einem baldigen EU-Beitritt der Türkei zu überzeugen. Erdogan erklärte, Ankara wolle künftig in einem Jahr über jeweils vier Kapitel verhandeln. "Die Zeit der Gespräche sollte nicht zu lange dauern", fügte er hinzu.

Bisher schleppende Verhandlungen

Die Türkei führt seit 2005 Beitrittsgespräche mit der EU, doch gehen die Verhandlungen bisher nur schleppend voran. Nur acht von 35 Verhandlungskapiteln sind bisher eröffnet werden. Weitere Kapitel sind gesperrt, bis Ankara dem EU-Mitglied Zypern Häfen und Flugplätze öffnet. Auch Frankreich und Deutschland blockieren Kapitel. Dennoch bleibt die Türkei bei ihrem Ziel, bis Ende des Jahres 2013 alle Bedingungen für einen EU-Beitritt zu erfüllen.

Die EU-Kommission hatte erst in der vergangenen Woche in ihrem in Brüssel veröffentlichten Jahresbericht von Ankara weitere Reformen und Fortschritte angemahnt, unter anderem in der Frage der Menschenrechte. (APA/AFP)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Türkei sei ein NATO-Land und spiele eine "sehr wichtige Rolle" im Nahen Osten, deshalb sei ihre Aufnahme im Interesse der EU, sagte Berlusconi am Mittwochabend nach einem Treffen mit dem türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan in Izmir.

Share if you care.