John "Mitch" Mitchell 1947–2008

13. November 2008, 14:01
25 Postings

Der einstige Drummer der "Jimi Hendrix Experience" tourte bis zuletzt

Portland - Der Drummer der Jimi Hendrix Experience, John "Mitch" Mitchell ist am Mittwoch in einem Hotel in Portland, im US-Bundesstaat Oregon, tot aufgefunden worden. Die Todesursache ist noch unbekannt.

Mit Noel Redding (Bass) und Hendrix galt die Band als archetypisches Rocktrio, dem Mitchell mit seinem vom Jazz kommenden Spiel Besonderheit verlieh. Er ist auf Songs wie Voodoo Chile (Slight Return) oder Manic Depression zu hören. Nach Hendrix' Tod 1970 war er Session-Spieler.

Bis zuletzt tourte der am 9. Juli 1947 im britischen Ealing in Middlesex geborene Musiker in diversen Bands, die Hendrix' Erbe pflegten. Er wurde 61 Jahre alt. (flu / DER STANDARD, Print-Ausgabe, 14.11.2008)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Von links: Noel Redding,  Jimi Hendrix und Mitch Mitchell, 1967

Share if you care.