Falsches Alleskönner-Handy aus Kanada weckte riesiges Interesse

13. November 2008, 13:22
3 Postings

Provinz warb mit Kaffeekoch-Telefon

Das neue Pomegranate-Handy kann Musik abspielen, Fotos machen, das Web durchsuchen, als Harmonika oder Rasierapparat dienen und sogar Kaffee aufbrühen - kein Wunder, dass das "ultimative Alles-in-Einem-Gerät" in Internet-Chatrooms und Blogs Begehrlichkeiten bei Technikfans weckt. Schade nur, dass das Gerät zu schön ist, um wahr zu sein: Die kanadische Provinz Nova Scotia hat sich das Allround-Handy ausgedacht, um Unternehmer anzulocken.

Ansprechend

Ziel der Kampagne sei es, "Meinungsmacher, Unternehmenschefs und ranghohe Regierungsmitarbeiter anzusprechen, die mit Informationen bombardiert werden", sagte Werbespezialistin Fiona Gibb. Ihnen allen sei gemeinsam, dass sie sehr an der neuesten Technologie wie iPhones und Blackberries interessiert seien. In Anlehnung an das Hightech-Handy Blackberry (Brombeere) dachten sich die Werber deshalb den Pomegranate (Granatapfel) aus und verschickten E-Mails mit Werbung für das imaginäre Gerät. Mit Erfolg: Seit dem Start der Aktion im September besuchten 210.000 Nutzer die Website, auf der dann nicht für das Alleskönner-Handy, sondern für Nova Scotia geworben wird. (APA)

 

Share if you care.