Haselsteiner holt früheren SBB-Chef in Privatbahn-Aufsichtsrat

13. November 2008, 12:35
10 Postings

Benedikt Weibel wird Präsident der Rail Union

Wien- Benedikt Weibel, langjähriger Generaldirektor der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB), wird Präsident des Aufsichtsrates der Rail Holding, die ab 2011 Intercity Züge zwischen Wien und Salzburg betreiben wird, teilte die private Bahngesellschaft am Donnerstag mit. Eigentümer der Gesellschaft sind zu je 50 Prozent Strabag-Chef Hans-Peter Haselsteiner und Rail Holding-CEO Stefan Wehinger.

Weibel (62), der die SBB von 1993 bis 2006 leitete, gilt als einer der erfolgreichsten Bahnmanager Europas. Der Aufsichtsrat wird ferner mit Haselsteiner (Vizepräsident), Sigi Menz (Ottakringer), dem früheren Innenminister Ernst Strasser und dem früheren SPÖ-Wehrsprecher Anton Gaal besetzt.

Die Rail Union will ab 2011 mit supermodernen Zügen im Stundentakt von Wien nach Salzburg und wieder zurück fahren. In einer späteren Phase soll der Verkehr nach München und Bratislava ausgedehnt werden. (APA)

Share if you care.