"Am schnellsten von A nach B"

18. November 2008, 17:08
12 Postings

Unternehmer aus verschiedenen Branchen, Personalverantwortliche, Geschäftsführer und CEOs erklären, was für sie "Produktivität" bedeutet - Eine derStandard.at-Ansichtssache

foto: upc/wulz
Bild 1 von 14

Gerhard Feimer, Personalleiter von UPC Austria:

"In unserer schnelllebigen und wettbewerbsintensiven Branche greift der klassische Produktivitätsbegriff viel zu kurz. Denn eine reine Betrachtung von Input-Output-Relationen lässt die entscheidenden Fragen außer acht: Wie sinnvoll ist mein Output überhaupt? Wer braucht das, was ich tue? Verfolge ich überhaupt noch die richtigen Ziele? Sind die Aufgaben, die ich erledige, überhaupt für irgendjemanden von Nutzen?"

"Erst die laufende Beantwortung dieser Fragen durch jeden Einzelnen - egal in welcher Funktion er tätig ist - und das entsprechende Handeln ermöglichen dann echte Produktivität. Nämlich nicht nur hohen, sondern auch sinnvollen Output, der einen echten Beitrag zur Wertschöpfung leistet."

Share if you care.