Londoner Börse steigert Halbjahresgewinn

13. November 2008, 10:38
posten

Setzt Aktienrückkauf aus - Börsen-Aktie brch um mehr als 8 Prozent ein

London - Die Londoner Börse LSE hat dank erhöhter Handelsvolumina im Zuge der Finanzkrise im ersten Halbjahr deutlich mehr verdient.

Trotz des kräftigen Sprungs des bereinigten operativen Ergebnisses um 57 Prozent auf 180 Mio. Pfund (215 Mio. Euro) setzte die Börse ihr 500 Millionen Pfund schweres Aktienrückkaufprogramm jedoch aus.

"Nach den erheblichen Änderungen der Marktkonditionen ist es derzeit geboten, die Bilanz stabil zu halten und für Investitionsmöglichkeiten finanziellen Spielraum zu haben", begründete die LSE am Donnerstag die Entscheidung. Die Märkte blieben "schwierig und unsicher". Diese sind wegen der Krise sehr volatil.

Die Aktie der LSE brach um über 8 Prozent ein. Im Verlauf des Jahres hat das Papier gut 70 Prozent an Wert verloren, nachdem von der Europäischen Union Ende vergangenen Jahres neue Finanzmarktrichtlinien (MiFID) eingeführt wurden. Händler fürchten, dass dadurch der Umsatz des Börsenbetreibers leidet, weil dadurch mehr Wettbewerb entstanden ist und die LSE gezwungen ist, ihre Gebühren zu senken. (APA/Reuters)

Share if you care.