Nur noch Lakers mit weißer Weste

13. November 2008, 10:40
1 Posting

LA als einziges Team noch ungeschlagen - Kalifornier siegten in New Orleans - Atlanta mit erster Niederlage

New Orleans - Die Los Angeles Lakers haben in der NBA auch nach dem siebenten Saisonspiel ihre weiße Weste behalten. Während die Atlanta Hawks am Mittwoch mit einem 102:103 gegen Champion Boston Celtics die erste Niederlage in dieser Spielzeit einstecken mussten, feierten die Kalifornier bei den New Orleans Hornets einen 93:86-Erfolg. Ebenfalls Jubelstimmung war in Washington angesagt, wo die Wizards mit einem 95:87 gegen Utah Jazz den ersten Saisonsieg einfuhren.

Die Lakers wurden in New Orleans voll gefordert, Superstar Kobe Bryant (20 Punkte) brachte sein Team mit einem sehenswerten Dreier über Gegenspieler Posey 1:08 vor der Schlusssirene (86:80) aber auf die Siegerstraße. "Er stand direkt vor ihm, aber das ist, was großartige Spieler machen. Sie treffen die wichtigen Würfe", meinte Hornets-Coach Byron Scott.

Die Houston Rockets schlugen die Phoenix Suns in einer hart geführten Partie 94:82. Mit Rafer Alston (Houston) und Matt Barnes (Phoenix) wurden zwei Akteure nach einer Rangelei ausgeschlossen. Suns-Center Shaquille O'Neal steuerte 18 Punkte bei und überholte mit nun 26.402 Karrierezählern in der ewigen NBA-Scorerliste John Havlicek als neue Nummer zehn. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Kobe Bryant brachte seine Lakers in New Orleans einmal mehr auf die Siegerstraße.

Share if you care.