Applied Materials streicht 1.800 Stellen

13. November 2008, 09:11
posten

Rund zwölf Prozent der Belegschaft sollen nach einem Gewinneinbruch abgebaut werden, der Konzern leidet angesichts der Wirtschaftsflaute unter den Überkapazitäten in der Chip-Branche

San Francisco  - Der US-Chipausrüster Applied Materials will nach einem Gewinneinbruch 1.800 Stellen streichen - rund zwölf Prozent der Belegschaft. Der Konzern verdiente nach Angaben vom Mittwoch im vergangenen Quartal 231 Mio. Dollar (184 Mio. Euro) und damit nur noch gut halb so viel wie vor einem Jahr. Der Umsatz sank um 14 Prozent auf 2,04 Mrd. Dollar. Das Volumen der Neuaufträge belief sich jedoch auf 2,2 Mrd. Dollar und hielt sich damit in etwa auf Vorjahresniveau.

Applied Materials leidet angesichts der Wirtschaftsflaute unter den Überkapazitäten in der Chip-Branche. Branchenexperten hatten jedoch befürchtet, dass die Krise den Hersteller noch deutlicher in Mitleidenschaft zieht. Die Aktie des Unternehmens legte deshalb nachbörslich rund fünf Prozent zu, hatte jedoch im regulären Handel fast sieben Prozent eingebüßt. (APA/Reuters)

Share if you care.