Passagier-Prognose für 2008 gestutzt

13. November 2008, 08:55
1 Posting

Heuer wird nur noch ein Zuwachs von sechs statt früher acht Prozent erwartet, im Oktober sank die Zahl der Fluggäste um 2,1 Prozent

Wien - Die börsenotierte Flughafen Wien AG hat ihre Passagier-Prognose für das Gesamtjahr 2008 wie erwartet zusammengestutzt. Für heuer wird bei den Fluggästen nur noch ein Zuwachs von 6,0 Prozent prognostiziert, bisher waren es plus 8,0 Prozent. Zur Begründung verwies das Unternehmen am Donnerstag auf den allgemeinen Trend in der Luftfahrt, der zuletzt - im Oktober - auch am Airport Wien-Schwechat den Verkehr zurückgehen ließ.

Im Oktober sank die Passagierzahl im Jahresabstand um 2,1 Prozent auf 1,699 Millionen, darunter bei den Transferpassagieren um 5,6 Prozent auf 510.208. Bei den Passagieren insgesamt blieb im Zeitraum Jänner bis Oktober noch immer ein kräftiges Plus von 7,8 Prozent auf 16,998 Millionen, bei den Transferpassagieren waren es in den zehn Monaten aber bereits minus 0,1 Prozent auf 5,127 Millionen.

Das Höchstabfluggewicht stieg im Oktober um 2,5 Prozent auf 670.929 Tonnen und in den ersten zehn Monaten um 8,6 Prozent auf 6,632 Mio. t - die Gesamtjahresprognose bleibt mit +6,0 Prozent unverändert. Das Cargo-Volumen (Luftfracht und Trucking) verringerte sich im Oktober um 2,5 Prozent auf 24.975 t, lag von Jänner bis Oktober aber mit 226.309 t noch mit 1,0 Prozent im Plus.

Die Zahl der Flugbewegungen stieg im Oktober um 0,3 Prozent auf 22.858 und im gesamten Berichtszeitraum um 6,8 Prozent auf 226.514. Für das Gesamtjahr wird nur noch ein Plus von 5,0 Prozent erwartet statt bisher 6,0 Prozent. (APA)

Share if you care.