Poplinke und Salonsympathisanten

12. November 2008, 20:11
posten

Medienkunst-Festival Basics bis 22. November in Salzburg

Der Schwerpunkt des Medienkunst-Festivals Basics liegt einmal mehr beim Thema "Guerilla". Eröffnet wird die Convention von den beiden Wiener Plakatkünstlern Julius Deutschbauer und Gerhard Spring, die aktuell für das Sujet des Veranstaltungsposters verantwortlich zeichnen. Am Donnerstag feiert auch ein von Arthur Zgubic und anderen Mitgliedern der freien Gruppe "ohne titel" konzipiertes Theaterstück Premiere: "BlaueBlume GuerillaPink".

Ausgangspunkt ihrer Überlegungen ist die Tatsache, dass der Begriff "Guerilla" von der Lifestyle-, Mode- und Unterhaltungsindustrie gekapert worden und dabei der politische Inhalt implodiert ist. Morgen, Freitag, spielt dann die englische Anarchoband Chumbawamba, die einst Ulrike Meinhof zwei Songs gewidmet hat, unplugged. "Soundtrack Of The Revolution" heißt die darauf folgende Diskussion zur Rolle von Pop als Medium des Politischen, u. a. mit Ex-Spex-Autor Günther Jacob und Christiane Rösinger. Knapp vor der Geisterstunde erteilt die "Neigungsgruppe Sex, Gewalt & Gute Laune" mit ihrer Babyshambles-Coverversion "Gfickt für immer" eine etwas andere Politlektion. Am kommenden Donnerstag wird über "Guerilla-Kunst" gesprochen:

Gibt es die überhaupt? Oder sind es nur Spielarten kapitalistischen Marketings? Tags darauf geht es in Film und Vortrag um alltägliche Überwachung. Am Samstag (22. 11.) tanzt die Party-Guerilla - u. a. zu einem DJ-Set der Chicks On Speed. (dog / DER STANDARD, Print-Ausgabe, 13.11.2008)

 

13. - 22. November: ARGEkultur, Salzburg, (0662) 84 87 84 19.00/ 20.00/ 22.00

Share if you care.