Windows 7 vorerst ohne USB 3.0

12. November 2008, 14:17
7 Postings

Die RMT-Version von Windows 7 soll ohne Treiber für die schnelle USB-Schnittstelle ausgeliefert werden, spätere Nachrüstung geplant

Am 17. November sollen die Spezifikationen für den kommenden Standard USB 3.0 veröffentlicht werden. Die Übertragung soll dank optischer Kabel von derzeit 480 MBit auf rund 5 Gigabit pro Sekunde erhöht werden. Bis die flottere USB-Übertragung jedoch Einzug auf den Rechnern hält, dürfte es noch etwas länger dauern. Microsoft hat auf der WinHEC bekannt gegeben hat, dass Windows 7 zunächst ohne Treiber dafür ausgeliefert werden soll, wie mehrere Medien berichten.

Erste Geräte 2010

Laut dem bei Microsoft für USB verantwortlichen Projektmanager Lars Giusti sollen erste Geräte 2010 auf den Markt kommen. Eine frühere Verfügbarkeit sei nicht möglich, da die Spezifikationen den Herstellern erst 2009 zur Verfügung gestellt würden. Und auch für Microsoft sei eine Integration in die RTM-Version, die im Sommer an Hardwarehersteller ausgeliefert werden soll, zu kurzfristig. Bislang gebe es noch nicht einmal Prototypen, die man bei Microsoft testen könne.

Windows 7 und auch Vista sollen später nachgerüstet werden. Ob auch XP noch ein Update für die schnellere USB-Übertragung erhalten wird, ist offen. (red)

Share if you care.