Kopierte russische Armee neuen finnischen Tarnanzug?

12. November 2008, 13:59
posten

Finnen wundern sich über Fotos aus dem Georgien-Krieg - Perfektes Tarnmuster in Finnland geschützt

Helsinki - Ist die Ähnlichkeit nur Zufall oder hat die russische Armee das Camouflage-Muster des neuen Kampfanzugs M05 der finnischen Armee tatsächlich abgekupfert? Dieser Frage wollen nun Experten der finnischen Armee auf den Grund gehen, nachdem ihnen ein Journalist Fotos von russischen Soldaten im Georgien-Krieg vorgelegt hat.

"Es gab bereits ähnliche Muster im Handel, aber wir haben nicht gewusst, dass sie auch von einer anderen Armee verwendet werden", sagt Raija Ketola vom Versorgungsdepot der finnischen Armee.

Die existierenden Camouflage-Muster seien normalerweise sehr ähnlich. "Der M05 ist sehr fortschrittlich, ich bin daher nicht überrascht, dass er kopiert wird. Es hat aber niemand einen Vorteil davon, wenn zwei Länder dasselbe Muster verwenden", betont Ketola.

Tausende Fotos bearbeitet

Die Finnen haben viel Mühe darauf verwendet, ein möglichst perfektes Tarnmuster zu entwickeln und hierzu Tausende Fotos von finnischen Wäldern aufgenommen und digital bearbeitet. Erstmals ließ die Armee sogar das Tarnmuster ihrer Kampfanzüge schützen. Bis 2011 darf kein Unternehmen in Finnland das Tarnmuster verwendet. Gegen die Verwendung im Ausland ist man allerdings rechtlich machtlos.

Gelegenheiten das Muster zu kopieren gab es genug. Auf internationalen Messen wurde der Kampfanzug vorgeführt und konnte nach Belieben fotografiert werden. "Ein Camouflage-Muster ist so etwas wie ein nationales Symbol", sagt Ketola. Möglich ist auch, dass der ausländische Hersteller das Muster unerlaubt weitergegeben hat.

Ketola kann nicht sagen, wie die Armee reagieren wird, falls sich herausstellen sollte, dass die russische Armee das Muster tatsächlich kopiert hat. Das werde an höchster Stelle entschieden, so Ketola. (APA)

 

Share if you care.