"Super Obama World": Designierter US-Präsident nun Videospiel-Held

12. November 2008, 13:19
5 Postings

Das Internet hat Barack Obama im Wahlkampf für sich zu nutzen gewusst, nun folgen Auftritte in Videospielen

Nachdem der designierte US-Präsident Barack Obama im Wahlkampf dem Internet eine zentrale Stellung einräumte, werden die "neuen" Medien auch weiterhin auf seiner Seite stehen. So wurde mit Super Obama World nun ein Browserspiel zum Wahlausgang entwickelt.

In den Schuhen des Mario

In "Super Obama World" läuft Barack Obama durch eine bunte Welt voller Schweine, Lobbyisten und Lippenstift tragender Pitbulls. Auch Sarah Palin taucht hin und wieder auf. Die EntwicklerInnen haben das Spiel werbefinanziert kostenlos bereit gestellt und haben bereits angekündigt, weitere Episoden im Laufe von Obamas Präsidentschaft entwickeln zu wollen.

Schauplätze

Im Spiel finden sich dann auch unterschiedliche Schauplätze, etwa die Luxus-Geschäfte Neiman Marcus und Saks Fifth Avenue. Damit wird auf die exquisite Garderobe von Sarah Palin angespielt, die im Wahlkampf ein großes Thema wurde.

Zeit für ein Umdenken

In der republikanischen Partei stehen die Zeichen auf Veränderung. Auch hier will man vermehrt auf neue Medien im Kampf um die WählerInnengunst setzen. Die Zukunft der Partei soll im Internet gestaltet werden, lautet eine Empfehlung der Spindoktoren.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der "Web 2.0"-Präsident wird nun auch zum Videospiel-Helden. Barack Obama folgt den Spuren von Super Mario und hat seine "Super Obama World".

Share if you care.