Geschäftszahlen: Telekom Austria besser unterwegs als erwartet

12. November 2008, 08:50
posten

Jänner bis September 2008: Ebit -2,5 Prozent, Umsatz +6,4 Prozent, Ebitda +3 Prozent - Rückstellungen von 630 Mio. Euro für Personalabbau

Die teilstaatliche Telekom Austria war trotz kürzlich erfolgter Gewinnwarnung besser unterwegs als von Analysten erwartet. Am Montag hatte der Konzern beim Ausblick für das Gesamtjahr mitgeteilt, dass das Betriebsergebnis 2008 um 85 Prozent sinken und ein "geringer" Nettoverlust erwartet wird. Von Jänner bis September 2008 sank das Betriebsergebnis (Ebit) nur um 2,5 Prozent auf 651,6 Mio. Euro.

Weniger Netto

Der Nettoüberschuss sank "aufgrund höherer Zinsaufwendungen vor allem durch den Erwerb der (weißrussischen) Velcom" um 13,9 Prozent auf 388,9 Mio. Euro, teilte der heimische Marktführer Mittwoch früh ad hoc mit. Ausblick auf das Jahr 2009 gab es keinen, aber es wurde nochmals bestätigt, dass die Dividende heuer wie angekündigt 0,75 Euro betragen soll.

Starke Performance der internationalen Tochtergesellschaften

Die Umsatzerlöse legten in den ersten neun Monaten "aufgrund einer starken Performance der internationalen Tochtergesellschaften sowie der Konsolidierung der Velcom" um 6,4 Prozent auf 3,864 Mrd. Euro zu. Beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) gab es einen Zuwachs von 3 Prozent auf 1,507 Mrd. Euro. Analysten sahen die Telekom am Dienstag bei einem Ebit von minus 5,2 Prozent, einem Umsatz von plus 6,3 Prozent und einem Ebitda von 2,1 Prozent. Der Nettoüberschuss wurde mit minus 17,3 Prozent angenommen.

Schulden

Die Nettoverschuldung verringerte sich demnach um 5,4 Prozent auf 4.170,8 Mio. Euro per Ende September 2008 gegenüber Ende Dezember 2007. Im 3. Quartal 2008 konnte der Ex-Monopolist den Umsatz im Jahresvergleich auf 1,328 Mrd. Euro anheben (plus 4 Prozent). Beim Ebitda wurde ein Plus von 3,6 Prozent auf 539,9 Mio. Euro erwirtschaftet. Das Betriebsergebnis betrug 261,7 Mio. Euro (plus 1,5 Prozent). Beim Nettoüberschuss hingegen gab es ein Minus von 6,2 Prozent auf 162,9 Mio. Euro. (APA)

 

Share if you care.