Google integriert Internet-Telefonie in E-Mail-Anwendung Googlemail

12. November 2008, 08:38
42 Postings

Per Mausklick können andere Googlemail-Nutzer aus dem Browser heraus anrufen werden - Ohne Installation von Software

Google rüstet seinen E-Mail-Dienst mit Funktionen für Telefonate und Videotelefonate übers Internet auf. Per Mausklick könne man andere Googlemail-Nutzer aus dem Browser heraus anrufen, ohne eine neue Anwendung starten zu müssen, sagte Sprecher Stefan Keuchel am Dienstag in Hamburg. Das Angebot sei kostenlos - sowohl für Privatkunden als auch für Firmen, die das Produktpaket Google Apps nutzen. Man benötige lediglich eine Sprechgarnitur sowie ein zwei Megabyte großes Zusatzprogramm für den Browser (Plug-in).

Ohne Installation von Software

Keuchel betonte, dass die neuen Funktionen ohne Installation von Software funktionieren, sehe man von dem Plug-in ab. Somit könnten sie von jedem Computer mit Internetverbindung benutzt werden. Das Angebot unterscheidet sich darin zum Beispiel von Marktführer Skype, dessen Programm auf jedem Rechner neu eingerichtet werden muss. Konferenzschaltungen wie bei Skype sind derzeit allerdings nicht möglich, Gespräche sind auf zwei Nutzer begrenzt. Ob eine Erweiterung geplant ist, wollte Stefan Keuchel nicht kommentieren. Google arbeite jedoch kontinuierlich an der Verbesserung seiner Produkte.

 

Der Internetkonzern hofft, mit dem Angebot für Unternehmenskunden attraktiver zu werden. "Viele Firmen überlegen in der Finanzkrise, wie sie Kosten sparen können", sagte Keuchel. Videotelefonate könnten beispielsweise Geschäftsreisen ersetzen.'(APA/dpa)

  • Google bringt Gmail  Telefonate und Videotelefonatebei

    Google bringt Gmail Telefonate und Videotelefonatebei

Share if you care.