Schlusslicht stürzt St.Pölten

11. November 2008, 20:39
1 Posting

FC Lustenau besiegte den Tabellenführer 2:0 - Niederösterreicher verloren Spitzenposition - Drei Ausschlüsse

Lustenau - Tabellenschlusslicht FC Lustenau hat in der 16. Runde der Ersten Liga erstmals nach neun Spielen ohne Sieg wieder gewonnen. Die Vorarlberger schlugen ausgerechnet Spitzenclub SKNV St. Pölten am Dienstagabend 2:0 (1:0). Die Tore erzielten Sabia (10.) und Andreas Bauer (96.). Die Niederösterreicher verloren nicht nur das Match, sondern auch die Tabellenführung und fielen hinter dem FC Magna und der Admira auf den dritten Rang zurück.

Bis zu seinem Ausschluss in der 36. Minute war Sabia der herausragende Mann auf dem Platz. Der Brasilianer war Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Vorarlberger. Nach Foul von Ümit Derin verwandelte er den fälligen Elfmeter (10.) persönlich. In der 35. Minute hatte Sabia die Chance auf seinen zweiten Treffer, nur wenige Augenblicke später stellte ihn Schiedsrichter Thomas Einwaller vom Platz - nach einer Abseitsentscheidung hatte Sabia gleich zweimal protestiert und dafür Gelb-Rot erhalten.

In der Pause stellte Lustenau-Coach Eric Orie von einer Dreier-Abwehr auf Viererkette um. Die St. Pöltner blieben auch in Überzahl harmlos und schwächten sich zudem selbst, als Christian Balga in der 71. Minute mit Gelb-Rot vom Platz flog. Zwölf Minuten später verlor auch der St. Pöltner Abwehrspieler Thomas Jusits die Nerven und sah nach einer Unsportlichkeit die Rote Karte. Die verzweifelte Schlussoffensive der Gäste brachte nichts ein - im Gegenteil. Der eingewechselte Andreas Bauer sorgte mit einem Distanzschuss in der 96. Minute für den Endstand. (APA)

FC Lustenau - SKNV St. Pölten 2:0 (1:0)
Reichshofstadion, 800, SR Einwaller

Torfolge:
1:0 (10.) Sabia (Elfmeter)
2:0 (96.) Bauer

Lustenau: Dobnik - Baldauf, Eisele, Csandl - Cengiz, Erbek, Marquinhos, König (46. Bauer), Batir (46. Hagspiel) - Sabia, Regis (59. Unverdorben)

St. Pölten: Vollnhofer - Shemo (67. Brandl), Balga, Jusits, Derin (46. Ambichl) - Unterhuber, Fallmann, Thürauer (59. Wojtanowicz), Delic - Frank, Sadovic

Gelb-Rot: Sabia (36./Kritik) bzw. Balga (71./wiederholtes Foulspiel)
Rot: Jusits (83./Unsportlichkeit)
Gelbe Karten: Csandl, Batir, Baldauf, Cengiz, Bauer bzw. Derin

Share if you care.