Wacker verliert kurios gegen A. Lustenau

11. November 2008, 20:33
14 Postings

Austria Lustenau siegte in kuriosem Spiel in Innsbruck 4:2 Vierte Niederlage in Folge für ehemaligen Tabellenführer

Innsbruck - Der FC Wacker Innsbruck hat am Dienstagabend in der ADEG Erste Liga seine vierte Niederlage in Folge kassiert. Die Tiroler, bis zur 13. Runde (31. Oktober) noch souveräner Leader, mussten sich Nachzügler Austria Lustenau zu Hause mit 2:4 (2:3) geschlagen geben und verloren damit den Anschluss an die Tabellenspitze. Den Innsbruckern war ihre Verunsicherung bei den billigen, zum Teil kuriosen Gegentreffern anzusehen.

Die Partie begann mit einem Knalleffekt: Bereits nach 26 Sekunden lagen die Vorarlberger in Führung. Eine Sobkova-Flanke ließ Wacker-Torhüter Pascal Grünwald direkt vor die Beine von Patrick Salomon fallen, der sich dieses Geschenk nicht nehmen ließ und das Leder aus vier Metern ins Netz schob.

In ähnlicher Tonart ging es weiter: Ulrich Winkler gelang der Ausgleich per Kopf, nachdem die Lustenauer Abwehr geschlafen hatte (11.). Nach erneutem Blackout der Tiroler stellte Seran Günes per Kopf auf 2:1 für die Gäste (26.), ehe Fabiano einen Sekundenschlaf der Vorarlberger zum erneuten Ausgleich nutzte (30.).

Von vier Tirolern gedeckt kam Mario Leitgeb schließlich unbedrängt zum Ball. Sein Kopfballaufsitzer bescherte den Vorarlbergern zwar die Führung, doch eine Minute später schwächten sie sich. Nach einem unnötigen Foul im Mittelfeld an Perstaller musste Daniel Ernemann vorzeitig unter die Dusche (44.).

Mit einem Mann weniger beschränkten sich die Vorarlberger nach der Pause auf das Halten des Resultats. Die Tiroler fanden aber trotzdem zu keinen Torchancen. Stattdessen fixierte der eingewechselte Benjamin Sulimani aus einem Konter nach einem 30-m-Sololauf den 4:2-Sieg für die Lustenauer (84.). (APA)

FC Wacker Innsbruck - Austria Lustenau 2:4 (2:3)
Innsbruck, Tivoli neu, 4.000 Zuschauer, SR Drabek

Torfolge:
0:1 ( 1.) Salomon
1:1 (11.) Winkler
1:2 (26.) Günes
2:2 (30.) Fabiano
2:3 (43.) Leitgeb
2:4 (84.) Sulimani

Innsbruck: Grünwald - Gsellmann (15. Gstrein), Winkler, Schrott, Bilgen - Schmid (76. Koejoe), Sara, Fabiano, Schrammel - J. Perstaller (73. Anfang), Unterrainer

Lustenau: Morscher - Riedl, Kampel, Ernemann, Bolter - Salomon (46. Pöllhuber), Leitgeb, Dürr, Sobkova (85. Djuricic) - Günes (69. Sulimani), De Oliveira

Rote Karte: Ernemann (44., Foul)
Gelbe Karten: Koejoe, Sara bzw. Kampel, Sobkova

Share if you care.