Caritas-Hilferuf hat gefruchtet - "Spendendelle" vorerst ausgebessert

11. November 2008, 14:52
posten

Doch Ansturm von Hilfesuchenden unvermindert - Küberl: "2009 wird ein hartes Jahr"

Die "Spendendelle" bei der Caritas sei in den meisten Bundesländern vorerst ausgebessert, teilte Präsident Franz Küberl am Dienstag in Graz bei der Vorstellung von neuen Schwerpunktaktionen mit. Noch im Oktober habe er angesichts eines Spendenrückgangs einen "Hilferuf" ausgesandt. Dennoch seien weitere Zuwendungen dringend notwendig, appellierte Küberl. Die Caritas-Einrichtungen werden von Hilfesuchenden "gestürmt", die Teuerung führe immer mehr Menschen in die Armut.

In der Steiermark gelten rund 66.000 Menschen als akut arm, weitere 82.000 sind armutsgefährdet. Immer mehr Menschen suchten Einrichtungen der Caritas auf. So stieg etwa die Nachfrage nach Lebensmitteln um rund 20 Prozent. Gerade allein erziehende Mütter und Mindestpensionisten kämen vielfach nicht mehr über die Runden. "Armut bekommt ein junges und ein altes Gesicht", konstatierte Michael Lintner, Leiter des Fachbereichs Basisversorgung in der steirischen Caritas.

Zahl von von Hilfesuchenden zugenommen

Die Zahl der Hilfesuchenden habe in allen Bundesländern zugenommen. Da die Spenden um rund zehn Prozent zurückgegangen waren, sandte Küberl im Oktober einen "Hilferuf" aus. "Viele Menschen haben diesen Ruf verstanden", so der Caritas-Präsident. Mittlerweile erreichen die Spenden in den meisten Bundesländern wieder das Vorjahresniveau.

Der Ausblick in die nahe Zukunft ist für Küberl allerdings trüb. Er erwarte, dass es angesichts der drohenden Wirtschaftskrise im nächsten Jahr härter werde, notleidende Menschen zu unterstützen. Eine entscheidende Frage sei, wie gut die auf Bundes- und Landesebene geschnürten Konjunkturpakete wirken und ob ein massiver Anstieg der Arbeitslosigkeit abgefangen werden könne. Neuerlich appellierte der Caritas-Präsident an die Politik, die bedarfsorientierte Mindestsicherung umzusetzen.

Als "Symbol der Hoffnung und der Solidarität" werden am 13. November Tausende Kerzen an vielen Plätzen in Österreich entzündet. Zudem wird am 16. November die traditionelle Elisabethsammlung in allen steirischen Pfarren durchgeführt. (APA)

Share if you care.