"Hässlichster Hund der Welt" gestorben

11. November 2008, 12:54
179 Postings

Der einäugige, dreibeinige Rassehund wurde neun Jahre alt - Ein Bein musste wegen eines Tumors amputiert werden

Noch im Sommer wurde "Gus" der chinesische Schopfhund (Chinese Crested Dog) in Kalifornien zum hässlichsten Hund der Welt gekürte. Nun ist "Gus" gestorben, berichtete die "St. Petersburg Times".

Neun Jahre wurde er alt, der einäugige, dreibeinige Rassehund. Sein Auge hat er im Kampf mit einer Katze verloren, ein Bein musste wegen eines Tumors amputiert werden und Gus litt an Krebs.

Gus wurde von seinen Besitzern aus schlechten Verhältnissen gerettet: Er lebte in einer Kiste in einer Garage, erzählten seine Halter bei der Wahl zum hässlichsten Hund. Die 500 Dollar (390 Euro) Preisgeld für den Sieg von "Gus" hat seine Adoptivfamilie für eine Strahlenbehandlung für Gus verwendet. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Gus, der "hässlichste Hund der Welt" ist an Krebs gestorben.

Share if you care.