MLP rechnet mit schwierigem Jahr

11. November 2008, 12:09
posten

Im dritten Quartal fielen die Umsätze des Finanzdienstleisters im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 126,4 Millionen Euro

Wiesloch - Der deutsche Finanzdienstleister MLP rechnet auch im kommenden Jahr mit schwierigen Rahmenbedingungen. Die tiefgreifende Finanzkrise wirke sich insbesondere auf die finanzmarktnahen Bereiche von MLP aus, teilte das Unternehmen am Dienstag in Wiesloch mit. "Die in diesem Ausmaß bisher nicht dagewesene Vertrauenskrise an den Kapitalmärkten hat die Rahmenbedingungen deutlich verändert", meinte Vorstandschef Uwe Schroeder-Wildberg. Es bestehe die Gefahr, dass die pessimistischen Konjunkturerwartungen zur Zurückhaltung der Kunden beim Abschluss von Vorsorgeverträgen und Investitionsentscheidungen führten, hieß es im Quartalsbericht.

MLP hatte vergangene Woche seine Erlös- und Gewinnprognose für das laufende Jahr zurückgeschraubt. Zudem gab das börsennotierte Unternehmen einen Umsatzrückgang bekannt. Im dritten Quartal fielen die Umsätze des Finanzdienstleisters im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 126,4 (138,7) Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sank auf 2,8 Mio. (18,2 Mio.) Euro.

Dennoch bewertete MLP sein Kerngeschäft als stabil. Der Umsatz in den ersten neun Monaten legte auf 413,8 Mio. (411,8 Mio.) Euro zu. Für das Gesamtjahr rechnet MLP mit Gesamtumsätzen, die etwa das Niveau von 2007 mit 638,8 Mio. Euro erreichen - zuvor war von einer Steigerung gesprochen worden.

Im Sommer waren der Schweizer Lebensversicherer Swiss Life und der dazu gehörende MLP-Konkurrenten AWD mit dem Versuch gescheitert, MLP zu übernehmen. Mit einer Kapitalerhöhung fiel die Beteiligung von Swiss Life und AWD unter die Sperrminorität von 25 Prozent. (APA)

 

Share if you care.