Premiere bietet Star zum Verkauf an

11. November 2008, 11:43
posten

Gesamtwert der Satellitentochter Star wird auf 120 Mio. Euro geschätzt

München  - Der deutsche Bezahlfernsehsender Premiere denkt einem Zeitungsbericht zufolge über einen Verkauf der Satelliten-Tochter Star nach. Die Münchener hätten Star anderen Unternehmen bereits angeboten, berichtete das "Handelsblatt" in seiner Dienstagsausgabe. Eine Entscheidung sei noch nicht gefallen. Neben einem Verkauf erwäge der neue Premiere-Chef Mark Williams auch, die Beteiligung von derzeit knapp 60 Prozent auszubauen.

Zu den anderen Anteilseignern gehören die Bank Unicredit, Time Warner aus den USA, der Münchener Medienkonzern EM. Sport und der Finanzinvestor Avenue Partners. Den Gesamtwert von Star schätzten die Gesellschaften auf 120 Mio. Euro, hieß es in dem Bericht.

Premiere Star wurde im September 2007 gegründet und überträgt Digital-Bezahlfernsender wie RTL Crime und Wrestling-TV. Nach früheren Angaben von Star-Chef Wolfram Winter schreibt der Sender operativ schwarze Zahlen und sollte im Herbst auf 200.000 Kunden kommen. (APA/Reuters)

Share if you care.