Russischer Militärhubschrauber von Tschetschenen beschossen

28. Februar 2003, 17:16
posten

Zehn Einschusslöcher - Alle Besatzungsmitglieder überlebten

Moskau - Tschetschenische Separatisten haben einen russischen Militärhubschrauber mit 19 Soldaten an Bord beschossen und zur Notlandung gezwungen. Laut russischem Verteidigungsministerium wurde der Hubschrauber vom Typ Mi-8 bei dem Zwischenfall schwer beschädigt. Die Insassen seien am Leben und inzwischen in Sicherheit gebracht worden.

Der Angriff ereignete sich am Donnerstagabend, als der Hubschrauber Soldaten aus einer Kampfzone ausflog. Die Separatisten feuerten aus einem großkalibrigen Maschinengewehr. Der Helikopter landete einem Bericht der Nachrichtenagentur Interfax zu Folge bei schwierigen Wetterverhältnissen in einer bewaldeten Gebirgsregion. Es seien zehn Einschusslöcher gezählt worden. Die drei Besatzungsmitglieder und die 16 weiteren Soldaten wurden laut Ministerium evakuiert. (APA/AP)

Share if you care.