Acht Festnahmen nach Anschlägen auf Bahn

11. November 2008, 10:09
2 Postings

Die Verdächtigen kommen angeblich aus der ultra-linken, anarchistisch-autonomen Szene

Paris - Nach der Serie von Anschlägen auf französische Bahnlinien hat die Polizei einen ersten Ermittlungserfolg erzielt. Wie das Innenministerium in Paris am Dienstag mitteilte, wurden acht Verdächtige festgenommen. Sie seien der ultra-linken, anarchistisch- autonomen Szene zuzuordnen.

Alleine am Samstag hatten in Frankreich vier Anschläge auf Hochgeschwindigkeitsstrecken zu Verspätungen von 150 Zügen geführt. In der Nacht zum Montag fuhr zudem ein TGV in Südfrankreich bei Narbonne auf zwei Betonblöcke. Menschen kamen nicht zu Schaden. Die Regierung hatte von koordinierten Aktionen gesprochen und die für Terrordelikte zuständige Staatsanwaltschaft mit den Ermittlungen beauftragt.

Über mögliche Motive der Täter gab es zunächst keine Angaben. Der Gleisnetzbetreiber RFF hatte noch am Wochenende erklärt, bei den Anschlägen handele sich sehr wahrscheinlich um "reinen Vandalismus". Medien hatten hingegen an Anschlagsserien bei früheren Arbeitskonflikten erinnert. Die Bahn ist derzeit mit Streiks gegen eine Arbeitszeitreform konfrontiert. (APA/dpa)

 

Share if you care.