Lichtenegger: Lebenslange Dopingsperre bestätigt

10. November 2008, 19:36
8 Postings

Die Unabhängige Schiedskommission schloss sich dem Urteil des Leichtathletik-Verbandes an. Kärntner war 2007 zum zweiten Mal positiv getestet worden

Wien - Die lebenslange Dopingsperre gegen den früheren Leichtathleten Elmar Lichtenegger ist von der Unabhängigen Schiedskommission bestätigt worden. Das teilte die NADA Austria, die nationale Anti-Doping-Agentur, am Montag in einer Aussendung mit. Demnach schloss sich das fünfköpfige Gremium unter Vorsitz des Rechtsanwaltes Peter Döller in einer mehrstündigen Verhandlung am Montag dem Disziplinarerkenntnis des Österreichischen Leichathletik-Verbandes vom 27. August an.

Der Hürdensprinter Lichtenegger war im Vorjahr in zwei Trainingskontrollen am 20.11. bzw. 22.11. positiv auf die verbotene Substanz Norandrosteron getestet worden. Weil dies bereits sein zweites Vergehen war - 2003 wurde ebenfalls Nandrolon nachgewiesen - wurde er vom ÖLV lebenslang gesperrt.

Lichtenegger hatte zwar im heurigen August erklärt, er nehme die Entscheidung des ÖLV zur Kenntnis. Diese habe aber keine Relevanz mehr, weil er seine aktive Sport-Karriere im Dezember 2007 beendet habe, sagte der Kärntner damals. Dennoch berief er später vor der höchsten nationalen Instanz. Nach der für ihn negativen Entscheidung bleibt Lichtenegger noch der Gang vor das Oberste Sportgericht in Lausanne. (APA)

Share if you care.