Besatzungsmitglied löste U-Boot-Unglück aus

13. November 2008, 07:54
11 Postings

Untersuchungs- Kommission kommt zu dem Schluss, ein Matrose habe die Löschanlage ausgelöst - Strafver­fahren eingeleitet

Moskau - Das tödliche Unglück auf einem russischen Atom-U-Boot ist nach Erkenntnissen einer Untersuchungskommission von einem Besatzungsmitglied verursacht worden. Ein Matrose habe die Löschanlage in einem Teil des Unterseeboots "Nerpa" ausgelöst, teilte das bei der russischen Staatsanwaltschaft angesiedelte Gremium laut russischen Nachrichtenagenturen am Donnerstag mit.

Strafverfahren gegen Besatzungsmitglied

Die Untersuchungen ergaben demnach, dass das Besatzungsmitglied ohne Anweisung und ohne ersichtlichen Grund gehandelt hat. Der Schuldige habe seinen Fehler bereits eingeräumt, sagte der Sprecher der Untersuchungskommission, wie die Agentur RIA Nowosti berichtete. Gegen den Matrosen wurde seinen Angaben zufolge ein Strafverfahren eingeleitet.

Bei dem Unglück während einer Testfahrt der "Nerpa" waren am vergangenen Samstag im Japanischen Meer 20 Menschen ums Leben gekommen und 21 verletzt worden. Durch Auslösen der Löschanlage war das Kältegas Freon in Teilen des Schiffs freigesetzt worden und hatte der Luft den Sauerstoff entzogen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nach Erkenntnissen einer Untersuchungskommission ist das Unglück auf dem russischen Uboot "Nerpa" von einem Besatzungsmitglied verursacht worden.

Share if you care.