Premiere tritt mit neuer Ver­schlüsselung gegen Schwarzseher an

10. November 2008, 13:31
191 Postings

"Premiere gibt es nur noch für Premiere Abonnenten" - Modifizierte Digital-Receiver sollen nun nicht mehr zu gebrauchen sein - Auch "illegale" ORF-Seher betroffen

"Premiere gibt es nur noch für Premiere Abonnenten", dies vermeldet der Pay-TV Sender am Montag in einer Aussendung. Der Grund: man habe das alte Verschlüsselungsignal abgedreht und nun ein neues System nun im Einsatz. Sämtliche modifizierten Digital-Receiver und unerlaubten Geräte, die zur Umgehung des alten Verschlüsselungssystems für den illegalen Empfang der Pay-TV-Programme genutzt wurden, sollen dafür nicht mehr zu gebrauchen sein. Das heißt, das Schwarzsehen des Pay-TV-Senders sollte ab sofort nicht mehr möglich sein - betroffen sind auch die beiden ORF-Programme, sofern sie bisher ohne gültige Smartcard über die Premiere-Plattform empfangen werden konnten.

Kartentausch

Für den Einsatz der Verschlüsselungssysteme von Nagravision und NDS Videoguard mussten Smartcards der Kunden ausgetauscht werden. Bisher haben Fernsehpiraten immer wieder Weg gefunden, die Verschlüsselung von Premiere zu umgehen - und sorgten so für Zores bei Premiere. In den letzten Monaten wurden "Schwarzseher" als eine der Hauptursachen für den mauen wirtschaftlichen Stand des Senders genannt.

ORF

Laut Schätzungen des ORF sind mittlerweile rund 150.000 gehackte Empfangsboxen im Umlauf. Diese können von den Zusehern auch unwissentlich im Handel oder im Internet erworben worden sein. Mit diesen Receivern war bisher - mit der entsprechenden Software - der Empfang von Premiere und ORF 1 und ORF 2 auch ohne die eigentlich notwendige Smartcard möglich. Der ORF rät jenen, die die Programme mittlerweile nicht mehr empfangen können, auf seiner Homepage zum Umstieg auf einen ORF-tauglichen Receiver mit freigeschalteter ORF DIGITAL-SAT-Karte, beziehungsweise kann man sich als Premiere-Kunde für eine entsprechende Premiere-Karte anmelden. (sum/APA)

  • Premiere tritt mit neuer Verschlüsselung an

    Premiere tritt mit neuer Verschlüsselung an

Share if you care.