Großbrand in Lagerhalle am Wiener Südbahnhof

10. November 2008, 07:01
posten

Feuerwehr rückte mit 140 Mann aus - Keine Verletzten - Feuer bereits unter Kontrolle - Noch keine Hinweise auf Brandursache

Wien - Eine Lagerhalle am Wiener Südbahnhof ist in der Nacht auf Montag in Vollbrand gestanden. Gegen 2.00 Uhr war die Feuerwehr mit 140 Mann auf das Gelände des Frachtenbahnhofs in der Sonnwendgasse in Wien-Favoriten ausgerückt, gegen 3.30 Uhr war der Brand laut Wilfried Maar, Leiter der Nachrichtenzentrale, unter Kontrolle. "Wir haben bereits Kräfte reduziert, sind aber noch mit etwa 100 Mann vor Ort", so Maar. Verletzte gab nicht.

Später wurde der Brand von Alarmstufe 3 auf Alarmstufe 2 herabgesetzt und die Einsatzkräfte auf etwa 70 Mann reduziert. Die Löscharbeiten werden voraussichtlich noch bis in die Vormittagsstunden dauern.

Keine Gefahr für Bevölkerung

Die Halle, in der das Feuer ausgebrochen war, habe man sehr gut im Griff, diese dürfte schon relativ ausgebrannt sein, erklärte Maar in den frühen Morgenstunden. Gelagert wurde dort Verpackungsmaterial. Eine zweite Lagerhalle, auf welche die Flammen übergegriffen hatten, stehe aber noch im Vollbrand. In dieser Halle seien unter anderem Müll und Lkw untergebracht. Gefahr für die Bevölkerung durch giftige Dämpfe bestand laut Feuerwehr nicht.

In naher Umgebung zu den brennenden Objekten seien noch verschiedene weitere Hallen. Was dort gelagert werde, war aber noch unklar. "Ausbreiten dürfte sich das Feuer nicht mehr", sagte Maar. Man müsse aber damit rechnen, dass angrenzende Hallen durch die Strahlungshitze in Mitleidenschaft gezogen werden.

Noch keine Hinweise auf Ursache

Theorien oder Hinweise auf die Entstehungsursache des Brandes gab es in der Früh noch nicht. Damit würde sich später die Polizei beschäftigen, hieß es bei der Feuerwehr.

Der Personenverkehr am Südbahnhof war durch das Feuer nicht beeinträchtigt. Nur der Verschubverkehr am Frachtenbahnhof musste vorübergehend eingestellt werden. Nachdem sich die brennenden Hallen etwa 200 Meter von der Zufahrt des Frachtenbahnhofes entfernt befinden, dürfte der öffentliche Verkehr nicht betroffen sein. (APA)

Share if you care.