Aus für Kienast in Helsingborg

9. November 2008, 20:07
51 Postings

Österreicher muss zurück zu Ham-Kam, will aber nicht zweite Liga spielen - Kalmar erstmals schwedischer Meister

Stockholm - Kalmar ist erstmals schwedischer Fußball-Meister. Dank eines 2:2-Unentschiedens auswärts gegen Halmstad beendeten die Südostschweden die Punktejagd mit einem Zähler Vorsprung auf Elfsborg - dem Verfolger nutzte auch ein 2:1-Erfolg über Gefle nichts mehr.

Roman Kienast beendete die Meisterschaft mit Helsingborg auf Rang vier, beim abschließenden 2:1-Heimerfolg gegen IFK Göteborg war der Österreicher aber nicht im Kader. Helsingborg zog die Option auf Kienast nicht, der Angreifer war Ende Juli vom norwegischen Verein Ham-Kam an Helsingborg verliehen worden.

Ham-Kam hat die norwegische Meisterschaft an letzter Stelle beendet und muss wieder in die zweite Leistungsstufe absteigen. Kienast hat noch eine Saison Vertrag bei Ham-Kam, reist jedoch am Montag nach Wien und wird gemeinsam mit seinem Management die Zukunftsplanung besprechen.

"Mit Ham-Kam in der zweiten Liga zu spielen, das kann nicht mein Ziel sein", meinte Kienast. Der 24-Jährige möchte am liebsten weiterhin im Ausland sein Geld verdienen.  "Irgendwann ist Österreich sicher wieder ein Thema. Mal schauen, was sich in den nächsten Wochen tut." (APA/red)

 

Share if you care.