Drei Österreicher, drei Niederlagen

9. November 2008, 12:15
2 Postings

Alle rot-weiß-roten Spieler bekamen am Samstag Eiszeit, kassierten mit ihren Clubs Niederlagen und blieben ohne Scorerpunkt

New York - Drei Österreicher waren am Samstag in der NHL im Einsatz, doch sie alle kassierten mit ihren Clubs Niederlagen und gingen als Scorer leer aus. Stürmerstar Thomas Vanek verlor mit den Buffalo Sabres bei den Boston Bruins mit 1:3. Der Steirer hatte bei seinen fünf Schüssen kein Glück, führt aber die Torschützenliste mit zwölf Treffern weiter alleine an.

Die New York Islanders gaben mit Thomas Pöck zum vierten Mal in den vergangenen fünf Spielen einen Vorsprung aus der Hand. Sie unterlagen nach 3:1-Führung den Pittsburgh Penguins, die 3:15 Minuten vor dem Ende ausgeglichen hatten, mit 3:4 nach Penaltyschießen.

Andreas Nödl stand bei den Philadelphia Flyers 15 Minuten auf dem Eis, gab drei Schüsse ab, doch sein Club bezog mit 1:2 gegen Tampa Bay Lightning die dritte Niederlage in Serie. Die Flyers und die Islanders nehmen in der Atlantic Division die letzten zwei Plätze ein, Buffalo ist die Nummer drei in der gesamten Eastern Conference. (APA)

 

Share if you care.