Haderndes Hard

8. November 2008, 22:20
posten

Vorarlberger monierten nach 27:27 gegen Linz die Schiedsrichterleistung - Klare Siege für Schwaz und Innsbruck

Wien - Die Samstag-Spiele der Handball Liga Austria (HLA) brachten ein überraschendes 27:27-(15:12)-Heim-Remis des Tabellendritten HC Hard gegen Nachzügler HC Linz. Die Vorarlberger haderten nach den Match mit den Entscheidungen der Schiedsrichter, die gleich neun Zwei-Minuten-Strafen gegen die Hausherren verhängten. Dazu erzielten die Gäste den Ausgleich durch Papsch in der allerletzten Sekunde des Spiels.

Im Duell der Tabellennachbarn unterlag UHK Krems vor eigenem Publikum aufgrund zahlreicher Eigenfehler überraschend klar gegen HIT Innsbruck 29:36 (12:18). Programmgemäß endete dagegen die dritte Partie des Tages, in der sich Schwaz im Heimspiel gegen das punktlose Tabellenschlusslicht Gänserndorf souverän 35:21 (19:9) durchsetzte.

Bereits am Mittwoch hatten die aon Fivers im Schlager gegen Tabellenführer A1-Bregenz einen 40:34-(17:18)-Heimsieg gefeiert. Im abschließenden Match der 10. Runde am Sonntag gewann Goldmann Druck Tulln 34:28 (15:12) gegen JURI Union Leoben. (APA)

 

Share if you care.