Melilla von 50 Flüchtlingen gestürmt

8. November 2008, 18:53
30 Postings

Auseinandersetzungen mit der Polizei in der spanisches Exklave

Rabat - Rund 50 Flüchtlinge haben am Samstag versucht, in die von Marokko umgebene spanische Exklave Melilla in Nordafrika zu gelangen. Es kam zu Auseinandersetzungen mit der marokkanischen Polizei, zwei Beamte wurden verletzt, wie die amtliche Nachrichtenagentur MAP berichtete. Die Flüchtlinge stammten demnach aus acht afrikanischen Ländern, darunter dem Senegal, der Demokratischen Republik Kongo und dem Sudan. Bereits am Freitag hatten sieben Flüchtlinge versucht, auf spanisches Hoheitsgebiet in der Stadt an der südlichen Mittelmeerküste zu kommen. (APA/AP)

 

Share if you care.