Friedliche Proteste gegen NPD-Aufmarsch in Fulda

8. November 2008, 18:04
3 Postings

Etwa 150 Rechtsextremisten - Polizei spricht von 600 Gegendemonstranten

Fulda - Mehrere hundert Menschen haben am Samstag friedlich gegen einen Aufmarsch der rechtsextremen NPD (Nationaldemokratische Partei Deutschlands) im hessischen Fulda demonstriert. Wie ein Polizeisprecher sagte, nahmen rund 600 Personen am Mittag an einer Protestkundgebung auf dem Universitätsplatz teil. Später versammelten sie sich entlang der Strecke, die die etwa 150 Rechtsextremisten entlangmarschierten. Ein Großaufgebot der Polizei war im Einsatz, um beide Gruppen voneinander zu trennen. Größere Zwischenfälle gab es nicht.

Die Stadtverwaltung hatte vergeblich ein Verbot der NPD-Demonstration am Vortag des Jahrestags der Pogrome von 1938 beantragt. Der Verwaltungsgerichtshof in Kassel hatte am Donnerstag entschieden, dass die NPD in Fulda demonstrieren darf. (APA/AP)

 

Share if you care.