Zeitspringen an Gerfried Puck

8. November 2008, 19:10
posten

Kärntner verhinderte dritten Erfolg der Familie Whitaker - Sechs Österreicher in Top Ten

Wien - Gerfried Puck kam, wirbelte mit seinem zehnjährigen Wallach Koala du Prelet in 50,56 Sekunden über den Parcours in der Stadthalle und vermasselte der britischen Familie Whitaker den dritten Sieg beim 23. Wiener Fest der Pferde. Oldboy John Whitaker, dessen Sohn Robert am Vortag zweimal triumphiert hatte, führte auf Lactic dank eines fehlerlosen Ritts, Puck war in dem Zeitspringen allerdings um 2,03 Sekunden schneller.

Bestzeit erzielte Christian Fries in 50,36, er verzeichnete mit L'Escal jedoch einen Abwurf und wurde Dritter. Thomas Frühmann belegte mit dem vorsichtig gerittenen Cui, den er erst zum zweiten Mal in einem Turnier einsetzt, den fünften Rang. Rob Raskin mit Cassandra auf Platz sieben, Matthias Raisch mit Atlantico auf Platz neun und Jürgen Krackow mit Kirsch du Banney als Zehnter komplettierten den österreichischen Erfolg. (APA)

Ergebnisse Internationales Springreitturnier (CSI****), Zeitspringen (1,40 m): 1. Gerfried Puck (AUT) Koala du Prelet 50,56 Sekunden - 2. John Whitaker (GBR) Lactic 52,99 - 3. Christian Fries (AUT) L'Escale 54,36 (50,36 plus 4 Sekunden für 1 Abwurf) - 4. Line Raaholt (NOR) Gustav 54,53 - 5. Thomas Frühmann (AUT) Cui 55,71 - 6. Thomas Ryan (IRL) Gran Carthago 55,79 - 7. Rob Raskin (AUT) Cassandra 56,40 (52,40) - 8. Willi Melliger (SUI) Gold du Talus 57,42 (53,42) - 9. Matthias Raisch (AUT) Atlantico 57,57 - 10. Jürgen Krackow (AUT) Kirsch du Banney 58,48 (54,48)

 

Share if you care.