Aktivisten durchbrachen Seeblockade des Gaza-Streifens

8. November 2008, 11:19
52 Postings

An Bord des Schiffes aus Zypern befanden sich unter anderem auch europäische Politiker - Medikamente und medizinische Ausrüstung geliefert

Gaza - Ein Boot mit internationalen Aktivisten an Bord hat erneut die israelische Seeblockade des Gaza-Streifens durchbrochen. Die Aktivisten, darunter europäische Politiker, legten am Samstag im Hafen von Gaza in dem von der radikalislamischen Hamas-Organisation beherrschten Gebiet an.

Das aus Zypern kommende Boot brachte eine Tonne Medikamente und einige medizinische Ausrüstungsgegenstände. Unter den Passagieren waren auch die frühere britische Entwicklungshilfeministerin Clare Short und ein muslimisches Mitglied des Londoner Oberhauses.

Dritte Protestaktion

Es war die dritte derartige Protestaktion gegen die Seeblockade seit August. Zuletzt hatte die Jacht "Dignity" am 29. Oktober den Gaza-Streifen erreicht. Die israelische Kriegsmarine hatte angekündigt, das Boot nicht zu dem palästinensischen Autonomiegebiet durchzulassen, war aber nicht eingeschritten. (APA/AP)

Share if you care.