Zwei weitere US-Banken geschlossen

8. November 2008, 09:34
1 Posting

Franklin Bank SSB und die Security Pacific Bank - Inzwischen bereits 19 Institute betroffen

Washington - Die US-Aufsichtsbehörden haben in der Hypothekenkrise zwei weitere Banken geschlossen. Das in Houston ansässige Institut Franklin Bank SSB und die Security Pacific Bank in Los Angeles seien abgewickelt worden, teilte die Bankenaufsicht am Freitag mit. Der Zusammenbruch der Franklin Bank ist der drittgrößte in diesem Jahr. Damit steigt die Zahl der 2008 abgewickelten Institute auf 19.

1,6 bis 1,8 Milliarden Dollar Belastung

Die texanische Prosperity Bank übernimmt Einlagen im Umfang von rund 3,7 Milliarden Dollar und Filialen der Franklin Bank, die Pacific Western Bank jene der deutlich kleineren Security Pacific. Die Zusammenbrüche werden den staatlichen Einlagensicherungsfonds mit insgesamt 1,6 bis 1,8 Milliarden Dollar belasten.

Der US-Kongress hat im Oktober wegen der Finanzkrise die Garantie für Spareinlagen von 100.000 auf 250.000 Dollar erhöht. 2007 mussten insgesamt drei US-Banken ihr Geschäft aufgeben. (APA/Reuters)

Share if you care.