Großbritannien entzieht Ex-Regierungschef offenbar Visum

8. November 2008, 08:35
2 Postings

Genauer Aufenthaltsort von Thaksin unbekannt

Bangkok - Großbritannien hat dem ins britische Exil geflohenen früheren thailändischen Ministerpräsidenten Thaksin Shinawatra offenbar das Visum entzogen. Wie die Nachrichtenagentur AFP am Samstag aus Flughafenkreisen in Bangkok erfuhr, wies die britische Botschaft alle Fluglinien an, Thaksin und seine Ehefrau nicht an Bord von Flügen mit dem Ziel Großbritannien zu lassen. In einer Email, die AFP vorlag, schreibt die diplomatische Vertretung, dass die beiden kein Visum mehr für Großbritannien besäßen. Die britische Botschaft wollte sich zunächst nicht äußern.

Zwei Jahre Haft

Thaksin war im Oktober wegen eines umstrittenen Immobiliengeschäfts während seiner Amtszeit in Abwesenheit zu zwei Jahren Haft verurteilt worden. Das Militär hatte Thaksin Ende 2006 entmachtet. Der Ex-Regierungschef und seine Frau flohen daraufhin nach Großbritannien. Der genaue Aufenthaltsort von Thaksin war am Samstag nicht bekannt. Thailändischen Medienberichten zufolge reist er gerade von China in Richtung Philippinen.

Mit Somchai Wongsawat ist mittlerweile ein Schwager von Thaksin thailändischer Ministerpräsident. Die Opposition wirft Somchai vor, nur Erfüllungsgehilfe Thaksins zu sein. Bei gewalttätigen Zusammenstößen zwischen Polizei und Regierungsgegnern waren Anfang Oktober zwei Menschen getötet und Hunderte weitere verletzt worden. (APA)

Share if you care.