STADTTEIL: Das Klo als Inspirationsquell

7. November 2008, 19:01
posten

Mit runtergelassener Hose Texte zum Besten zu geben überzeugt nicht jeden

Innsbruck - "Raus aus dem Alltag und rauf aufs stille Örtchen", das ist für den Tiroler Literaten Thomas Schafferer "inspirierend". (Neben Wanderungen in der Natur, eh klar.) Daher hat er die 27. Ausgabe seines Literaturmagazins Cognac & Biskotten ganz dem "Topf" gewidmet. Das Umspannwerk am IVB-Gelände in Wilten mit seinen acht Räumen wird am Sonntag zu einer einzigen "Inspiration". Die Schriftsteller würden "aus den Räumen heraustreten und unterm Stroboskop - lesen". Zum richtigen Rambazamba braucht es naturgemäß eine Band: "Die Freakshow", der Name sei Programm. Und der Star des Abends, der müsse sein Werk nach ausgiebigem "Warm-up" am Dixie-Klo in der Mitte der Halle zum Besten geben.

Haupt-Act ist Standard-Cartoonist und Literat Tex Rubinowitz. Ihn überzeugt die Idee, mit runtergelassener Hose Texte zu lesen allerdings nicht. Weshalb das Team um Veranstalter Schafferer noch ein paar Verse Überredungskunst dichtet. Dürfte aber kein Problem für den Pop-Art-Konzept-Literaten Schafferer sein: So ein "Literarisches Klotürenplakat" scheint ohnehin nur logisch, war doch die 25. Ausgabe des Literaturmagazins eine "Literarische Straßenbahn" und die 26. ein "Literarisches Aufputschmittel" in einer Medikamentenschachtel. (ver, DER STANDARD Printausgabe, 8./9.11.2008)

 

Share if you care.