Tickets um fünf Prozent teurer

28. Februar 2003, 19:34
2 Postings

Austrian Airlines erhöht Preise ab 15. März - Neue Billigtarife nach Deutschland, Großbritannien und Irland ausgenommen

Wien - Die Austrian Airlines-Gruppe erhöht ihre Ticketpreise mit 15. März generell um 5 Prozent. Auf Grund des "im Vorfeld der Irak-Krise exorbitant gestiegenen Treibstoffpreisniveaus" sieht sich die AUA zu diesem Schritt gezwungen, teilte die Gruppe mit AUA, Lauda Air und Tyrolean Airways am Freitag mit.

Die Lufthansa hat bereits zuvor eine Anhebung ihrer Ticketpreise um rund 4,5 Prozent angekündigt.

Ausgenommen von den Preiserhöhungen in der Austrian Airlines-Gruppe sind die Angebote der neuen Marketingsoffensiven nach Deutschland (ab 110 Euro), Großbritannien (ab 150 Euro) und Irland (ab 190 Euro).

Die weltweite Ungewissheit über einen möglichen Irak-Krieg, seine Dimension und Dauer habe das Preisniveau für Kerosin rasant ansteigen lassen, begründete die AUA die Preiserhöhung. So sei der Preis für eine Tonne Flugzeugtreibstoff auf mehr als 360 Dollar gestiegen - nach rund 240 Dollar vor einem Jahr.

Die AUA hat sich gegen Treibstoffrisken wie berichtet zum Teil abgesichert. Bis Ende April ist der halbe monatliche Kerosinbedarf abgedeckt, bis zum Jahresende nur noch ein Drittel. Ohne diese Absicherung hätte eine Preiserhöhung wesentlich früher und auch in deutlich höherem Ausmaß erfolgen müssen, teilte die Airline mit. (APA)

Share if you care.