"Tricky Women", die Zweite

28. Februar 2003, 12:39
posten

Internationales Frauen- Animationsfilm-Festival

Wien - Kommenden Freitag (7. März) startet im Wiener Votiv Kino das zweite Internationale Frauen- Animationsfilm-Festival "Tricky Women". 138 Animationsfilme aus 20 Ländern werden bis 13. März gezeigt. Im Mittelpunkt des Festivals steht ein internationaler Wettbewerb. Länderschwerpunkte sind - neben Österreich - Japan, Südkorea und Tschechien gewidmet. Weitere Spezialprogramme, Vorträge, Diskussionen und Workshops runden das Programm ab.

Im Wettbewerb

203 Einreichungen aus 20 Ländern gab es für den diesjährigen Wettbewerb, der in vier Programmblöcken präsentiert wird. Zu gewinnen gibt es einen Preis der Stadt Wien (3.650 Euro), den Synchro Preis (Sachpreis in der Höhe von 1.500 Euro) und ein dreimonatiges Arbeitsstipendium des KünstlerInnenstudio-Programms quartier21. Die Preisverleihung findet am 12. März um 20.00 Uhr im Votiv Kino statt.

In der Reihe "Young Austrian Animation" gibt der weibliche österreichische Animationsfilm ein starkes Lebenszeichen von sich. Die Auswahl tschechischer Beiträge trägt der dortigen langen Trickfilmtradition Rechnung, während in Südkorea, dem ebenfalls ein Schwerpunkt gewidmet ist, unabhängige Produktionen von Frauen erst seit kurzem durch besonders günstige Produktionsbedingungen möglich sind. Das Programm zur unabhängigen japanischen Trickfilmszene hat das 1971 gegründete "Underground Film Center" "Image Forum" aus Tokio kuratiert.

Specials

Die britische Trickfilmerin Jayne Pilling hat ein Special zum Thema "Sexuality & Desire" zusammengestellt. Das "Jury's Special" versammelt Animationen der Jurymitglieder, das "Tricky Women Special" von den Veranstalterinnen ausgewählte Highlights, die aus verschiedenen Gründen nicht in den Wettbewerb aufgenommen werden konnten.

Im quartier21 im Museumsquartier finden am 9. März multimediale Vorträge (u.a. über "Shojo Manga: Die Neuerfindung des Mädchens in der japanischen Comickultur") und eine Podiumsdiskussion zu "Women and Animation" statt. Außerdem werden Workshops, insbesondere für SchülerInnen und Lehrlinge angeboten.

Auf Tour

"Tricky Women" ist weltweit das erste und einzige Festival, das sich ausschließlich dem Trickfilmschaffen weiblicher Filmemacherinnen widmet. Nach der ersten Auflage 2001 soll das Festival künftig alle zwei Jahre stattfinden.

Teile der Programme sind auch in anderen österreichischen Städten zu sehen. So soll im April ein "Best of" in Linz, in Lenzing und St. Pölten gezeigt werden, für den Herbst ist ein "Gastspiel" in Innsbruck geplant.(APA)

"Tricky Women 2003": 2.Internationales Frauen-Animationsfilm-Festival, von 7.-13. März im Votiv Kino, 9., Währinger Str. 12, und quartier21 im Museumsquartier

Informationen und Tel. 01/990 46 63, Karten zum Einheitspreis von 7,50 Euro unter Tel. 01/317 35 71
Share if you care.