Telefonieren im Festnetz ist in Deutschland teurer geworden

28. Februar 2003, 11:35
posten

Mobiltelefonie und Internet-Nutzung im Februar hingegen billiger

Telefongespräche im Festnetz sind in Deutschland im Februar 2003 teurer gewesen als im Vorjahresmonat. Das Statistische Bundesamt in Wiesbaden berichtete am Freitag, der Preisindex für Telefondienstleistungen im Festnetz habe um 1,7 Prozent über dem Vorjahresniveau gelegen. Mobiltelefonieren sei dagegen um 0,4 Prozent billiger geworden. Auch die Preise für Internet-Nutzung (minus 1,3 Prozent) seien gesunken.

Daten

Im Festnetz haben sich nach Angaben der Statistiker die Anschluss- und Grundgebühren um 5,6 Prozent erhöht. Ortsgespräche seien dagegen um 1,7 Prozent günstiger geworden, Auslandsgespräche kosteten 2,2 Prozent weniger. Verbindungen in die Mobilfunknetze seien dagegen mit minus 0,1 Prozent geringfügig billiger gewesen als im Vorjahr. Teurer wurden laut Bundesamt Inlandsferngespräche (plus 0,1 Prozent).

Teuerung

Insgesamt sei das Telefonieren damit im Vorjahresvergleich um 0,9 Prozent teurer geworden. Gegenüber dem Vormonat sei der Gesamtindex um 0,4 Prozent gestiegen. (APA)

Share if you care.